Geeigneter Bodenbelag bei Fußbodenheizung – Fliesen als erste Wahl

Gerade wenn die kalte Jahreszeit Einzug ins Land hält, denken viele Menschen daran, wie schön es wäre, wenn sie einen warmen Fußboden ihr eigen nennen könnten. Also gehen die Gedanken in Richtung Fußbodenheizung. Die Wärme die diese verströmt ist gleichmäßig und zudem gesund für Füße und Gelenke. Nun tritt aber ein Problem auf. Welcher Bodenbelag ist denn für eine Fußbodenheizung geeignet?

Guter Rat muss nicht teuer sein

Um hier die richtige Wahl zu treffen, empfiehlt es sich, einen Fliesen-Service oder Fliesenleger um Rat zu fragen. Wie auch bei Teppichböden, gibt es ebenso für Fliesen bestimmte Vorgaben. Nicht jede Bodenfliese oder jeder Naturstein Bodenbelag ist für den Betrieb einer Fußbodenheizung geeignet. Die angenehme Wärme und die kurze Aufheizzeit, bewegen immer mehr Personen dazu, auf eine Fußbodenheizung umzusteigen.

Verschiedene Systeme für die Fußbodenheizung

Einige der Fußbodenheizungssysteme sind so dünn, dass sie direkt unter den Fliesen im Dickbettverfahren verlegt werden können. Auch elektrische Heizmatten lassen sich ohne zusätzlichen Aufwand im Dünnbettverfahren direkt unter den zu verklebenden Fliesen verlegen. Viele Arten der Fußbodenheizung lassen sich heute von Heimwerkern oder ungeschulten Personen verlegen. Allerdings sollte man sich beim Verlegen von Fliesen fachliche Hilfe holen. Nur so kann gewährleistet werden, dass man lange Freude an der Fußbodenheizung hat. Speziell Natursteinplatten oder Keramikfliesen sorgen für ein gute Verteilung der Heizwärme. Wichtig ist nur zu beachten, dass die zu verlegenden Fliesen fachgerecht verlegt werden. Fordern sie doch unverbindlich ein Angebot, über das Verlegen von Fliesen bei einer Fußbodenheizung, über unser Kontaktformular an.

Bitte folgt meinen Beiträgen und liked Sie.